Inhalt

Mademoiselle
Belohnungen
Image and video hosting by TinyPic Komplimente
Persöhnliche Kalorien Tabelle
Ess-Tagebuch

Mein Tag

Image and video hosting by TinyPic:Noch nichts 0 Kcal
Image and video hosting by TinyPic54,9Kilo -1 Kg Kg !
Image and video hosting by TinyPicAufräumen -85 kcal
Image and video hosting by TinyPic





>><<

  • min. 2 Liter trinken, vor allem im Sommer. Salz, Zucker, Kaffe und Alkohol sollte man meiden, wenn man zu Cellulitis neigt. Diese verschlacken den Körper und lagern Wasser in den Beinen. Stattdessen lieber ausreichend Wasser und ungesüßten Tee trinken.
  • möglichst oft Ananas essen- diese wirkt besonders entschlackend
  • gebräunte Beine wirken schlanker und straffer
  • genauso wie rasierte Beine
  • eine Bürstenmassage fördert die Durchblutung und strafft so das Bindegewebe: am besten morgens nach dem aufstehen. Eine Bürstenmassage hat außerdem den Vorteil, dass der Körper angenehm warm wird und die Müdigkeit vertreibt. So geht's: am besten im Stehen bürsten. Zuerst am rechten Bein mit leichtem Druck aufwärts, beginnend bei der Wade und hoch über den Po hinaus. Dann auf der Innenseite des Beines- immer von unten nach oben in Richtung Herz. Ebenso das linke Bein bürsten, genau wie Arme, Bauchdecke und Hüfte.
  • man sollte mindestens 3000 Schritte pro Tagen machen
  • duschen ist besser als Baden, beim Baden schwellen die Beine oft an
  • Beine mit angenehm kühlem Wasser zweimal täglich einige Minuten von unten nach oben ab.
  • langes stehen und sitzen ist schlecht- lieber öfter die Position wechseln. So oft wie möglich gehen
  • immer wieder mal barfuss gehen
  • lieber Schuhe mit flachem Absatz tragen. Absätze, die höher als 6 cm sind, sind schädlich für Beine und Venen
  • abends im Bett die Beine zum Beispiel auf einem Kissen Hochlagern, auch untertags so oft es geht Hochlagern
  • Das eincremen und gut einmassieren der Hautcreme ist ein Fitmacher für die Haut, weil das einmassieren die Durchblutung steigert und die Creme die Elastizität der Haut fördert.
  • Kartoffeln straffen das Bindegewebe. Das hilft vor allem bei den Problemzonen an Po oder Beinen. Für eine Kartoffelmaske 1 oder 2 rohe Kartoffeln schälen und mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf den Körperstellen verteilen. Darüber ein Baumwolltuch legen und 15 Minuten wirken lassen. Danach die Kartoffelscheiben entfernen und die betroffenen Stellen möglichst kalt abduschen. Das erhöht zusätzlich den Stoffwechsel.
  • es genügen 5-10 min gezielte Bauch, Beine, Poübungen pro Tag
  • Übergewicht meiden
  • vor allem abends sollte man fette Speisen vermeiden
  • generell sollten Fett/Zucker Kombinationen vermieden werden
  • künstliche Zusätze wie Farbstolle, Konservierungsmittel, etc. in der Nahrung vermeiden
  • häufig kleinere Mahlzeiten, mindestens 3 am Tag- keine Mahlzeit ausfallen lassen, da der Körper mit vermehrter Fetteinlagerung reagiert!
  • keine Jojo-Diäten!!!! Der Körper verliert oberhalb der Taille Fett und speichert es unterhalb!
  • Stress vermeiden
  • Pommes Stopp! Burger, Pommes, Chips - fettes Essen plustert deine Fettzellen auf. Frisches Obst und Gemüse hält deinen Körper in Balance und sorgt dafür, dass dein Körper nicht verschlackt.
  • Apfel-Alarm! einen Apfel täglich essen! wer mindestens einen Apfel am tag isst, beugt den dellen vor, tankt seinen Körper voller Ballaststoffe, die dem Körper helfen, die schlacken zu lösen. Vitamin c strafft die haut und sorgt außerdem für ein festes Bindegewebe.
  • salz! sparsam verwenden, denn salz bindet Flüssigkeit im Körper. die folge: Giftstoffe und Stoffwechselprodukte können nicht mehr optimal ausgeschieden werden, sondern sitzen im Körper fest. das lässt deine haut schnell aufgedunsen aussehen. und war das essen mal versalzen, trink ein Liter Wasser zusätzlich hinterher.

 Quelle :http://leukathea.myblog.de/

(sehr schöne Seite)

.

Gratis bloggen bei
myblog.de


Designer